baurat hagemann gmbh

Sachverständigengesellschaft für Immobilienbewertung, Bauschadensgutachten, Bau- und Kaufberatung

Verkehrswert (Marktwert)

Der „Verkehrswert“ bzw. der gleichbedeutende „Marktwert“ wird in §194 Baugesetzbuch (BauGB) wie folgt definiert:
Der Verkehrswert (Marktwert) wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegen-standes der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.

Vereinfacht zusammengefasst bedeutet die Definition, dass der Verkehrs- bzw. Marktwert der am Wertermittlungsstichtag auf dem Immobilienmarkt am wahrscheinlichsten zu erzielende Preis ist.

Der Verkehrswert wird maßgeblich herangezogen für…

  • Grundlage von Gerichtsurteilen
  • Erbschafts- und Vermögensauseinandersetzungen
  • Zwangsversteigerungen, Enteignungen, Entschädigungen
  • Bewertung von Fonds- und Gesellschaftsanteilen
  • Erbschafts- und Schenkungssteuerbemessungen
  • Kauf- und Verkaufsangebote

 

 

 

Beleihungswert

Der „Beleihungswert“ wird in §3(1) Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) wie folgt definiert:
Der Wert, der der Beleihung zugrunde gelegt wird (Beleihungswert), ist der Wert der Immobilie, der erfahrungsgemäß unabhängig von vorübergehenden, etwa konjunkturell bedingten Wertschwankungen am maßgeblichen Grundstücksmarkt unter Ausschaltung von spekulativen Elementen während der gesamten Dauer der Beleihung bei einer Veräußerung voraussichtlich erzielt werden kann.

Der Beleihungswert wird als Grundlage für die Beleihung von Immobilien (Finanzierungen, Grundschulden, Hypotheken) durch Kreditinstitute verwendet.
 

Gemeiner Wert

Der „Gemeine Wert“ wird in §9 (2) Bewertungsgesetz (BewG) wie folgt definiert:
Der gemeine Wert wird durch den Preis bestimmt, der im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des Wirtschaftsgutes bei einer Veräußerung zu erzielen wäre. Dabei sind alle Umstände, die den Preis beeinflussen, zu berücksichtigen. Ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse sind nicht zu berücksichtigen.

Die Definition entspricht weitgehend der des Verkehrswerts. Der Gemeine Wert wird im Rahmen der steuerlichen Bewertung von Immobilien genutzt.
 

Miet- und Pachtwert

Für die Begründung von Miet- oder Pachterhöhungen oder Streitigkeiten über die angemessene Miet- oder Pachthöhe können Miet- bzw. Pachtwerte gutachterlich ermittelt werden. Insbesondere für Mieterhöhungen bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete bei Wohnraum gemäß §558 BGB ist als Begründungsmittel nach §558a (2) ein mit Gründen versehenes Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zugelassen.